Iolith/Cordierit aus Merlins Schmiede
Iolith ist die ursprüngliche Bezeichnung eines Minerals, welches im Idealfall Edelsteinqualität erreicht und sich durch einen sogenannten Pleochroismus auszeichnet. Mit diesem Fachbegriff ist ein Lichtbrechungseffekt gemeint, bei welchem je nach Betrachtungsrichtung. bzw. Einfallwinkel des Lichtes, sich die Farbe des Materials zu ändern scheint. Anders als bei einem Prisma aus Glas wird das Licht hier aber nicht in das komplette Farbspektrum zerteilt, sondern in die Farben Gelb, Blau oder Violett. Diesen Effekt wahrnehmen zu können setzt allerdings voraus, dass der Iolith/Cordierit in transparenter Qualität vorliegt. Das Mineral an sich ist in vielen Farbschattierungen am Markt die von grau-schwarz, bräunlich, verschiedenen Blautönen und eben Violett reichen. Letztere war auch der Ausschlag, warum Abraham Werner Gottlieb (ein Mineraloge des 18ten Jahrhundert) das Mineral Iolith nannte. Die aus dem altgriechisch entlehnten Silben Io(n) und Lith(os) bedeuten Veilchen-Stein.

Ein anderer Mineraloge (der Franzose Louise Cordier) gab dem Iolith zum Beginn des 19ten Jahrhunderts dann aber wegen seines Pleochroismus den Namen Dichroit - was wiederum für "Der Doppelfarbige" stehen sollte. Da dies nun aber auch nicht korrekt war, wurde es schon kurz darauf von einem dritten Wissenschaftler in Cordierit umgetauft. Und diese Bezeichnung hat sich zumindest in der wissenschaftlichen Mineralogie durchgesetzt.

Weitere heute gebräuchliche Handelsbezeichnungen sind:

- Wassersaphir
- Luchssaphir
- Polychroit

In neuster Zeit gesellt sich nun auch noch die Variante des Trichroit-Ioliths hinzu. Ungeachtet der Frage ob korrekt oder nicht, erschien der Neufund aus Norwegen unter dieser Bezeichnung am Markt und mangels einer noch nicht erfolgten wissenschaftlichen Festlegung behalten wir diese hier vorerst bei.

Der Merlin hat für Euch einige schöne, auch größere Stücke in Freiform bearbeiteter Iolithe parat:

Eine bläulich-violette Variante die aus Indien stammt, sowie den mehrfarbigen (Trichroit-)Iolith aus Norwegen. Letzterer hat es in sich und mit einer ziemlichen Überraschung aufgewartet, als wir ihn für Merlins neue (Heil-)Steinkunde medial betrachteten. Der Trichroit-Iolith ist beim Bau einer Autobahn in Norwegen entdeckt worden und nur in sehr begrenzter Menge an den Markt gekommen.

Zu beiden Varianten erscheinen demnächst die entsprechenden Kapitel in Merlins neuer (Heil-)Steinkunde.
Iolith 01
Herkunft: Indien

Gewicht: ca. 650 gr.
Abmessungen: ca. 10 x 7 x 4,5 cm

Mit diesem Stein und weiteren seiner Art kann bei Workshops und Einzelsitzungen gearbeitet werden.
Iolith 02
Herkunft: Indien

Gewicht: ca. 570 gr.
Abmessungen: ca. 10 x 9 x 6 cm

Mit diesem Stein und weiteren seiner Art kann bei Workshops und Einzelsitzungen gearbeitet werden.
Iolith 03
Herkunft: Indien

Gewicht: ca. 280 gr.
Abmessungen: ca. 9 x 8 x 2 cm

Mit diesem Stein und weiteren seiner Art kann bei Workshops und Einzelsitzungen gearbeitet werden.
Iolith 04
Herkunft: Indien

Gewicht: ca. 1,1 kg
Abmessungen: ca. 12 x 9 x 5 cm

Mit diesem Stein und weiteren seiner Art kann bei Workshops und Einzelsitzungen gearbeitet werden.
Iolith 05
Herkunft: Indien

Gewicht: ca. 400 gr.
Abmessungen: ca. 8 x 5,5 x 4,5 cm

Mit diesem Stein und weiteren seiner Art kann bei Workshops und Einzelsitzungen gearbeitet werden.
Iolith 06
Herkunft: Indien

Gewicht: ca. 70 gr.
Abmessungen: ca. 6 x 3 x 3 cm

Mit diesem Stein und weiteren seiner Art kann bei Workshops und Einzelsitzungen gearbeitet werden.
Iolith 07
Herkunft: Indien

Gewicht: ca. 160 gr.
Abmessungen: ca. 9 x 4,5 x 2 cm

Mit diesem Stein und weiteren seiner Art kann bei Workshops und Einzelsitzungen gearbeitet werden.
Iolith aus Indien

Rohsteine auf Lager!
Kurzfristige, individuelle Anfertigung möglich.

Demnächst auch hier weitere Steine zum Kauf oder zur Miete...
Trichroit-Iolith 1
Herkunft: Norwegen

Gewicht: ca. 2 kg
Abmessungen: ca. 18 x 9 x 6 cm

Mit diesem Stein und weiteren seiner Art kann bei Workshops und Einzelsitzungen gearbeitet werden. 
© by Helmut Martin 2016
Seminare, Workshops & Einzelsitzungen mit indischen Iolith-Steinen

Die Teilnahmegebühr für Workshops und Seminare mit Iolith aus Merlins magischer Schmiede kann der jeweilgen Angebotsbeschreibung unter Termine entnommen werden.

Für Einzelsitzungen gelten folgende Stundensätze:
- Sitzung mit Stein ohne Vorgespräch:    30,00 Euro je Stunde
- mit Stein + Vorgespräch:                    45,00 Euro je Stunde
- mit Begleitung durch den Merlin:          90,00 Euro je Stunde

Trichroit-Iolith: Zuschlag 15,00 Euro je Stunde