Atlantis-Marmor aus Merlins magischer Schmiede
...ist in bestimmten Kreisen besser unter dem Namen Iona-Marble bekannt. Um diesen Marmor ranken sich seit Alters her wundersame Legenden, auf deren Wiedergabe jedoch  hier zumindest verzichtet sein soll. Bei dem Material handelt es sich um weißen, mint-grünen oder grauen Marmor, der in mehr oder weniger hohen Bestandteilen Bruchstücke und reine Lagen von Serpentinit und/oder Olivin enthält. Die Insel Iona ist - wie ihr vielleicht schon wisst - mit ihren vielfältigen alten Steinen Merlins liebstes Steckenpferd und er kennt sich daher ziemlich gut auf und mit ihr aus.

Außer dem Merlin würden sich vermutlich nur sehr wenige andere Menschen darüber Gedanken machen - aber irgendetwas machte ihn stutzig. Zum Einen die Frage wie es überhaupt möglich ist, dass Marmor und Serpentin/Olivin als Konglomerat existieren können. Zum anderen die geologische Gesamtsituation der Insel, welche absolut dagegen spricht, dass der Marmor dort wo er auf der Insel vorkommt und wie er in das Umfeld eingebettet ist, überhaupt - auf natürliche Weise - dort sein kann.

Und wieder erfahren wir mittels hellsichtiger Betrachtungen eine Geschichte, die uns direkt nach Atlantis führt... Themen für uns heute sind: die Auflösung von Schocks und Traumata bei uns selbst, sowie in der Landschaftsheilung und die Rückerinnerung an unsere atlantischen Inkarnationen.

Weiteres hierzu ebenfalls bei unseren Workshops und in gesonderten Publikationen!
© by Helmut Martin 2016
Weiterer Atlantis-Marmor aus Merlins Schmiede

ist in Workshops und für Einzelsitzungen verfügbar!
Atlantis-Marmor
Herkunft: Schottland

Gewicht: ca. 5 kg
Abmessungen: ca. 30 x 10 x 10 cm

Mit diesem Stein kann während unserer Workshops und in Einzelsitzungen gearbeitet werden