Persönliche Bewusstseins- & Entwicklungsarbeit
Die Philosophie der Erdenhüter-Akademie ist weit davon entfernt religiösen Charakter zu haben oder Glaubensinhalte zu vermitteln. Uns geht es um Wissen, um Wahrheit, um die Fürsorge für den Planeten Erde mit all seinen Lebewesen und Lebensformen. Buddhismus wird heute allgemein als eine der großen Weltreligionen gehandelt. Dabei übersehen wir häufig, dass zu einer Religion ein konkreter Gottesglaube und der Aspekt der Gottesverehrung gehört. Doch genau dies ist dem Buddhismus fremd. Weshalb es sich im Grunde nicht um eine Religion, sondern um eine Weisheits- und Lebenslehre handelt.
Wir haben das Bild des Buddha nicht deshalb zum Symbol für die persönliche Bewusstseins- und Entwicklungsarbeit gewählt, weil wir eine Nachahmung des buddhistischen Weges empfehlen. Vielmehr empfinden wir die Friedfertigkeit und Achtsamkeit eines traditionellen Buddhisten gegenüber allen Lebewesen auch für uns Erdenhüter erstrebenswert. Das Anstreben eines bedürfnislosen Glückszustandes, welcher dem historischen Buddha erlangt zu haben nachgesagt wird, dürfte  niemanden zum Nachteil gereichen. Ob wir diese Ziele mittels einer östlichen Tradition erreichen zu gedenken oder ob wir uns anderer Methoden bedienen, ist eine individuelle Entscheidung. Wichtig ist, dass wir uns als Erdenhüter bewusst sind wo unsere Prioritäten im Leben liegen. Erdenhüter zu sein ist eine Berufung - kein Hobby, kein Freizeitspaß und nichts was man nebenbei tut - des schlechten Gewissen wegen. Erdenhüter zu sein ist eine Verantwortung, die es uns nicht erlaubt länger in Spielchen, Machtkämpfen, Abhängigkeitsbeziehungen und alten, die Freiheit einschränkenden Programmierungen zu verharren.

Die Erdenhüter-Akademie bietet dir weder Schnellkurse in Wundern noch Erleuchtung in 3 Schritten an.

Wir sind eher der Ansicht ein Großteil unserer Probleme verliert an Gewicht, wenn wir unserer wahren Berufung folgen, das tun, weswegen wir uns irgendwann einmal entschieden haben als Mensch auf der Erde zu inkanieren. Daher ist es für uns wichtig Rückverbindungsarbeit zu machen. Uns an unseren ursprünglichen Seelenauftrag zu erinnern, mit dem wir in das "Spiel des Vergessen wer wir sind" hier auf der Erde eingetreten sind. Und natürlich uns daran zu erinnern, wer wir davor waren. Hierzu empfehlen wir zum Beispiel die Arbeit mit einem Druidenstein.

Hartnäckige Verhinderer, innere Saboteure und alles was auf der Beziehungsebene aus der Vergangenheit in dieser oder anderen Inkarnationen an uns haftet, können wir uns in Rahmen der persönlichen Entwicklungsarbeit bei der Erdenhüter-Akademie mithilfe systemischer Aufstellungsarbeit anschauen und auf der Seelenebene heilen, lösen.

Weitere hilfreiche Angebote für den persönlichen Weg findet ihr in der Rubrik Gemeinschaft & Netzwerk.
© die erdenhüter-akademie / helmut martin 2019